Jakob-Kemenate
Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück/Felix-Nussbaum-Haus
Museum Industriekultur Osnabrück
Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.
Archäologie des Osnabrücker Landes
Tuchmacher Museum Bramsche
Die Varusschlacht/Museum und Park Kalkriese
Kunst-Museum Ahlen
Kunst und Künstler
rasch edition
Kunsthalle Dominikanerkirche
Hochschule Osnabrück
Schirn Kunsthalle Frankfurt
Museumsdorf Cloppenburg
Literarische Gruppe Osnabrück e.V.
Übersee-Museum Bremen


zu diesem Buch
    Inhaltsverzeichnis   Rezensionen

Dr. Thorsten Heese
Autor Martin Siemsen

Justus Möser 1720-1794. Aufklärer, Staatsmann, Literat.

Die Sammlung Justus Möser im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück - Osnabrücker Kulturdenkmäler Band 14
Der Osnabrücker Politiker und Publizist Justus Möser gehört zu den bedeutenden Persönlichkeiten der deutschen Geistesgeschichte im Zeitalter der Aufklärung. Insbesondere die Patriotischen Phantasien und die Osnabrückische Geschichte sicherten seinen Ruhm. Über seine Arbeiten äußerten sich Geistesgrößen wie Lessing, Herder und Goethe lobend. Letzterem galt der „herrliche Justus Möser“ in Dichtung und Wahrheit als einer der „bewährtesten Männern des Vaterlands“. In Osnabrück wurden über viele Jahre Erinnerungsstücke aus dem Leben Mösers gesammelt. Ohne größeres Aufsehen entstand so die „Sammlung Justus Möser“, die im Kulturgeschichtlichen Museum bewahrt wird. Sie gibt uns die Möglichkeit, diesem einflussreichen Menschen des 18. Jahrhunderts noch heute näher zu kommen. Ob sein Tintenfass, sein Gehstock oder die erhaltenen Schätze seiner Bibliothek – die Gegenstände seines alltäglichen Lebens sind nicht Reliquien einer überhöhenden Heimatgeschichte, sondern Zeugnisse eines Lebens, das sich in den Dienst der Aufklärung gestellt
hat.
Die reich illustrierte Publikation bietet einen schnellen und zugleich kurzweiligen Einstieg zu Justus Möser. Ausgehend von der „Sammlung Justus Möser“ liefert Band 14 der Osnabrücker Kulturdenkmäler einen Einblick in Leben und Wirken des Aufklärers, Staatsmannes und Literaten Justus Möser sowie zur Rezeption und posthumen Würdigung seiner Persönlichkeit in Osnabrück. Seiner begabten Tochter Jenny von Voigts (1749–1814), Mösers intellektueller Partnerin, wird dabei ein eigenes Kapitel gewidmet.




119 Seiten; 24,0 cm lang x 20,5 cm breit x 0,7 cm hoch; 0,468 kg; zahlreiche farbige und schwarz/weiße Abbildungen und Fotografien,
1. Auflage 2013
ISBN 978-3-89946-196-1
19.90 €
in den Warenkorb